Beitragsordnung (Auszug)

Stand 01.01.2013

1. Aufnahmegebühr

1.1. Die Aufnahmegebühr für neu aufzunehmende Mitglieder beträgt 5 € zuzüglich gesetzliche USt 19 % = insgesamt 5,95 € pro Person; d.h. Ehegatten, die nach § 26b EStG zusammen veranlagt werden oder nach § 26a EStG die Einzelveranlagung wählen, zahlen jeder für sich diese Aufnahmegebühr.

1.2. Die Aufnahmegebühr kann erlassen werden, wenn nach erfolgter Kündigung innerhalb von 2 Jahren eine erneute Mitgliedschaft begründet werden soll oder wenn das Mitglied in einem anderen Lohnsteuerhilfeverein bereits eine Mitgliedschaft nachweisbar begründet hatte, diese aber innerhalb des letzten Jahres gekündigt hat. (Nachweis ist dem BStL vorzulegen)

1.3. Jeder Vereinsmitarbeiter wie Vorstandsmitglied, Beratungsstellenleiter oder auch Gründungsmitglieder zahlen bei Eintritt die o.g. Aufnahmegebühr und jährlich den Mitgliedsbeitrag der Stufe I.

2. Bestandteile der Beitragsbemessungsgrundlage für den sozial gestaffelten Jahresmitgliedsbeitrag

Die Bemessungsgrundlage für die Beitragshöhe setzt sich wie folgt zusammen:

Summe aller zu berücksichtigenden steuerpflichtigen und steuerfreien Einnahmen, die im Rahmen der Bearbeitung der ESt-Erklärung im betreffenden Veranlagungszeitraum ermittelt werden. Das sind z.B.

2.1. alle Bruttoeinnahmen aus nichtselbständiger Arbeit einschließlich aller Arbeitgebererstattungen und außerordentlichen Einkünfte, Einnahmen aus Kapitalvermögen, Vermietung und Verpachtung und sonstigen Einkünften nach § 22 EStG (alle Arten von Renten und Unterhaltsleistungen), Einnahmen nach § 23 EStG (private Veräußerungsgeschäfte)..

2.2. Alle darüber hinaus bezogenen steuerfreien Leistungen wie z.B. Aufwandsentschädigungen, Einnahmen aus ausländischen Einkünften, alle in den Progressionsvorbehalt nach § 32b EStG einzubeziehenden Lohnersatzleistungen wie z.B. Arbeitslosengeld, Kurzarbeitergeld, Unterhaltsgeld, Vorruhestandsgeld, Krankengeld, Mutterschaftsgeld, Elterngeld usw.

2.3. Bei Ehegatten sind die o.g. Beträge beider Partner in die gemeinsame Beitragsbemessungsgrundlage einzubeziehen.

3. Beitragsstaffelung

Beitr.-
Stufe

Beitragsbemessungsgrundlage
(€)

Nettobeitrag
(€)

19 % USt
(€)

Gesamtbetrag
(€)

I

0 bis 5.000

23,53

4,47

28,00

II

5.001 - 12.000

40,34

7,66

48,00

III

12.001 - 24.000

61,34

11,66

73,00

IV

24.001 - 35.000

84,87

16,13

101,00

V

35.001 - 48.000

108,40

20,60

129,00

VI

48.001 - 65.000

134,45

25,55

160,00

VII

65.001 - 85.000

161,34

30,66

192,00

VIII

85.001 - 112.000

194,96

37,04

232,00

IX

112.001 - 140.000

226,89

43,11

270,00

X

mehr als 140.000

252,10

47,90

300,00

Hinweis

Die Beitragsordnung wurde hier nur auszugsweise dargestellt. Wir beantworten Ihre weiterführenden Fragen gerne, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Wichtige Fristen und Termine

31. Mai

Termin zur Abgabe Ihrer Einkommensteuererklärung beim Finanzamt, sofern Sie nicht steuerlich vertreten werden z.B. durch den Lohnsteuerhilfeverein

30. November (des lfd. Jahres)

letzter Termin für Eintragung von Freibeträgen bzw. zum Wechsel der Steuerklassenwahl beim Finanzamt

31. Dezember (des 4. Folgejahres)

letzte Frist zur Einreichung des freiwilligen Antrages auf Einkommensteuerveranlagung